Logo

Zukunftswerkstatt


Am Infoabend vom 28. Februar 2017 lernten die Anwesenden die Methode der Zukunftswerkstatt kennen.

Beim Hauptanlass am 25. März 2017 nahmen insgesamt 19 Personen teil. Nach der Kritikphase am Vormittag und einem stärkenden Mittagessen mit spannenden Gesprächen sammelte die Gruppe am Nachmittag Ideen mit Blick auf die Zukunft unserer Kirchgemeinde. Es kamen sehr viele Ideen zusammen.

Fünf Themen wurden im Anschluss von den Anwesenden für die weitere Bearbeitung ausgewählt.

  • Eine grosse Gruppe würde sich gern mit dem Leitbild, mit dem Profil, mit der Ausrichtung der Kirchgemeinde auseinandersetzen: mitten im Leben, mitten im Glauben, mitten in der Kirche.
  • Einige möchten das Zäme esse ausbauen.
  • Mehr Kirchenkaffees und Apéros nach dem Gottesdienst wünschte sich eine andere Gruppe.
  • Eine weitere Gruppe möchte die Musik verändern, Musik mit dem Klavier und Abendgottesdienste einführen.
  • Ein Predigt-Nachgespräch mit der jeweiligen Pfarrperson war ebenfalls ein Wunsch von einigen der Teilnehmenden.

  • Weitere Themen waren: Gemeinde- oder Familienlager, Essensausgabe mit Schweizer Tafel, freiwillige Konfirmation mit 18 Jahren.

    Der Wunsch nach Gemeinschaft ist den Leuten wichtig. Das wird von den bestehenden Angeboten geschätzt.

    Erste Pläne zur Weiterentwicklung und Umsetzung werden geschmiedet.