Logo

Warum am Nachmittag vom 28. September in Herisau die Kirchenglocken läuten

Wir läuten für das Klima. Uns ist der respektvolle Umgang mit der Natur wichtig. Die Klimaveränderung und ihre Folgen sollen im Bewusstsein der Bevölkerung wachgehalten werden, damit an verschiedensten Orten und Gremien darüber gesprochen wird und ein Wandel im Denken und Handeln stattfindet. Deshalb lassen wir die Glocken der Evang.-ref. Kirche Herisau und der katholischen Kirche Peter und Paul läuten.
 
Auch in vielen anderen Kirchgemeinden und Pfarreien der Schweiz werden am 28. September, um 14:30 Uhr, die Glocken läuten oder die Turmuhr bleibt auf 5vor12 stehen. 

Damit folgen wir einem Aufruf der christlichen Klima-Allianz-Organisationen, am Tag der nationalen Klimademonstration ein Zeichen für die Bewahrung der Schöpfung zu setzen.

Die Klima-Allianz setzt sich für eine gerechte und zukunftsfähige Klimapolitik ein. Etwa 80 Organisationen aus den Bereichen Umwelt, Entwicklung, Kirche, Jugend, Gewerkschaften und Konsumentenschutz sind Mitglied der Allianz.
 
Weitere Informationen: www.klima-allianz.ch