Logo

Newsletter

Infos aus der Kirchgemeinde vom 29. Juni 2020

Gottesdienste

Ab 5. Juli finden die Gottesdienste im Kirchgemeindehaus statt; ca. 64 Personen haben aufgrund der Abstandsregeln Platz. Die Stühle sind so gestellt, dass die nötigen Abstandsregeln eingehalten werden.

Damit auch mehr Kirchgemeindemitglieder am Gottesdienst  können, werden die Kontaktdaten mit Namen und Telefonnummern aufgenommen. Kirchgemeindemitglieder werden gebeten, ihre Kontaktdaten auf einem Zettel bereits in den Gottesdienst mitzubringen. Pro Familie/Ehepaar reicht ein Zettel. Desinfektionsmittel und Schutzmasken sind vorhanden.

Personelles

Johanna Spittler: neue stellvertretende Pfarrerin
für den Pfarrbezirk Süd


Die Pfarrwahlkommission und die Kirchenvorsteherschaft haben nach der Probepredigt vom vergangenen Sonntag entschieden, Pfrn. Johanna Spittler im November dem Kirchenvolk zur Wahl vorzuschlagen.

Johanna Spittler lernte in jungen Jahren den Beruf «Gärtnerin», machte dann eine Ausbildung als Heilerziehungspflegerin und hat als Spätberufene berufsbegleitend ein Theologiestudium absolviert. 2009 begann sie als Vikarin bei der Evang.-luth. Kirchgemeinde Alfershausen-Heideck (D). Vier Jahre arbeitete sie als Pastorin bei der evang. Mennoniten-Gemeinde in Bern. Danach wechselte sie zurück in die reformierte Kirche Bern und wurde dort ordiniert. In Wegenstettertal trat sie anfangs 2017 ihre Einzelpfarramtsstelle an. 

Johanna Spittler übernimmt von August bis Ende November die Stellvertretung Pfarrkreis Süd und wird in der November-Abstimmung dem Volk zur Wahl vorgeschlagen. Sie nimmt ihre Arbeit am 1. August auf und wenn sie Ende November gewählt wird, beginnt die Festanstellung am 1.12.20.

Teilnahme am Wochenmarkt

Gespräche, Begegnungen, Werbung

Eine Delegation der Kirchenvorsteherschaft wird am Wochenmarkt Werbung für den Gartensommer machen. Sie freuen sich auf interessante Gespräche.

Am 18. Juli und am 25. Juli werden Freiwillige der Kirchgemeinde das Bistro auf dem Wochenmarkt führen.
Wer hat Lust und Zeit ebenfalls Gastgeberin oder Gastgeber zu sein?
Anmeldung: Sekretariat: 071 354 70 60 / sekretariat@ref-herisau.ch  

Gartensommer

Im Garten und im Kirchgemeindehaus finden in den Sommerferien jeweils am Donnerstagnachmittag folgende Aktivitäten statt:

14.00-17.00 Uhr Plaudern bei Kaffee und Kuchen / Spiel und Spass für Kinder
17.00 Uhr Apéro mit musikalischem Auftakt und Möglichkeit zum Grillieren
20.00 Uhr Ausklang
 
Der Garten gehört uns allen.
Wir laden Dich, Sie und Euch herzlich ein.
Lass Dir unsere Gastfreundschaft schmecken.
Es gibt Kaffee und Kuchen, Oliven und Grissini, Würste für auf den Grill,
manches gegen den Durst oder auch zum Anstossen.
Alles zum Selbstkostenpreis.
Schaukeln, Sandburgen bauen und rutschen, in den Himmel schauen,
bräteln, gsprächle, etwas lesen oder einfach geniessen.
Solange Du magst, zwischen 14 und 20 Uhr.
Immer, wenn die Fahne mit dem orangen Punkt weht, sind wir da.
Mit offenem Ohr und viel Zeit.
 
Willkommen!
Wir freuen uns auf Dich!

Kivo-Retraite vom 26./27. Juni in Einsiedeln

Die diesjährigen Themen waren: Kirchenpark Appenzeller Hinterland, pastorale Dienste und Begegnungsort.

Die inhaltlichen Teile der Tagung wurden sehr gut geleitet von Michael Giger , Sinesis, St. Gallen. 

Gestartet wurde mit einer Besinnung in der hauseigenen Kapelle. Sämtliche Informationen der drei verschiedenen Projekte wurden zusammengetragen, und es wurde allen klar, dass diese Projekte ineinander greifen.  Ziel war es, die Teilnehmenden auf einen gemeinsamen Stand der Informationen zu bringen. Dies ist Michael Giger hervorragend gelungen. Er hat alle integriert und miteinbezogen.

Eine Vision wurde in zwei Gruppen gemeinsam gestalterisch dargestellt.  Es waren zwei spannende, abwechslungsreiche, aber doch gut strukturierte Tage.

Es ist weitergegangen, eine Vision zu gestalten. Die Zukunft der Kirchgemeinde sollte ein Begegnungsort werden; dieser Ort kann überall sein. Die Kirchgemeinde möchte weg von der Angebotskirche zur Beteiligungs-Kirche.

Diese Vision wird die Kirchenvorsteherschaft noch eine längere Zeit beschäftigen. Wir freuen uns, euch immer wieder in diesen Prozess miteinzubeziehen und zu informieren.

Vision für die Kirchgemeinde
 
In der Kirchgemeinde Herisau setzen wir uns aktiv dafür ein, dass die Menschen die Gastfreundlichkeit Gottes erleben.
 
Wir haben genug
und schöpfen aus dem Vollen.
 
So schaffen wir Raum für Begegnungen zwischen
Menschen und Gott.
 
Die Gastfreundschaft soll zu einem eigenen Zweig unseres Wirkens werden.
Unabhängig von Anlässen, die wir gastlich gestalten,
soll auch ein Ort der Begegnung entstehen.
Schaukeln, Sandburgen bauen und rutschen,
in den Himmel schauen, bräteln, gsprächle, etwas lesen oder einfach geniessen.
Kurz vorbeischauen oder auch viel Zeit verstreichen lassen.
Einen Kaffee lang oder ganze Nachmittage.
Du begegnest mir und Christus verteilt Gutes.
Es hat mehr als genug.
Das Herz wird mir orangewarm.
 
Da ist Raum.
Und der Himmel steht offen.
 
Ein erstes Projekt ist der Gartensommer.
 
Wir freuen uns.
Willkommen!
 
Essenz aus Kivotagung Juni 2020, formuliert von EF

Jugendraum

Wir haben ein tolles Kirchgemeindehaus mit tollen Räumen. Doch etwas fehlte uns noch. Ein Jugendraum. Dies soll in den Sommerferien in Angriff genommen werden. Mit allen Jugendlichen ab dem Konfirmandenalter treffen wir uns. Wir überlegen, was ein Jugendraum braucht und wie wir dies umsetzen können. So soll der Raum Triangel neu eingerichtet und durch Jugendtreffs belebt werden. Trotzdem kann der Raum für kleinere Sitzungen und Anderes genutzt werden. Abgeschlossen wird dies mit einem Einweihungsfest.